Neues
Porträt
Organisation
Mitgliedschaft
Baden
Badnerlied
Archiv
Links
Shop
Kontakt




August 2016
Kalender - Lahrer Hinkender Bote 2017

Der Kalender „Lahrer Hinkender Bote“ erscheint seit 1799. Nun liegt die Ausgabe 2017 vor. Der Kalender ist ein interessanter Begleiter für das ganze Jahr und auch bestens als badisches Geschenk geeignet. Er kostet 8,50 € und ist erhältlich im Buchhandel, beim Silberburg Verlag und bei unserem Shop-Mitglied Fahnen Staeb.

Lahrer Hinkender Bote
Fahnen Staeb

August 2016
BADEN MESSE in Freiburg

Vom 10.9. bis 18.9.2016 findet in Freiburg die Publikumsmesse BADEN MESSE statt. Wir werden dort mit einem Stand, gemeinsam mit Fahnen-Staeb, vertreten sein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

BADEN MESSE
FAHNEN STAEB

Juni 2016
Alte Badische Zeitungen und Kochbücher

Ein Besuch der Badischen Landesbibliothek, sowohl vor Ort als auch im Internet, ist immer wieder interessant. Nun hat die BLB alte badische Zeitungen und Kochbücher digitalisiert und frei zugänglich auf ihre Homepage gestellt.

Badische Landesbibliothek
Karlsruher Zeitungen ab 1784
Badische Kochbücher ab 1769

Juni 2016
Badenbrief 1/16

Unsere aktuelle Mitgliederinformation finden Sie im Archiv.

Badenbrief 1/16

Mai 2016
Kurzes Video über Baden

Unser Unternehmensmitglied - Verband der Badischen Wirtschaft (VBWi) - hat ein nettes Video über Baden auf seine Homepage gestellt. Es hat den Titel: “Baden.Die Perle” und ist sehenswert. Auch ist es wert es weiter zu empfehlen.

Homepage VBWi
Oder bei youtube

Mai 2016
Unser Flyer

Wir haben unseren Flyer auf unsere Hompage gestellt.

Flyer – LV Baden

Mai 2016
Landtagswahl 206 – Unsere Hinweise zu den Koalitionsverhandlungen

Den beiden Parteien Bündnis 90/Die Grünen und CDU haben wir anlässlich der Koalitionsverhandlungen ein Schreiben gesandt:
Die Landesvereinigung Baden in Europa hat im Vorfeld der Landtagswahl den Parteien Wahlprüfsteine übersandt. Die Antworten auf unsere Fragen waren nur zum Teil für Baden befriedigend. Wir möchten Ihnen deshalb im Folgenden Forderungen aus badischer Sicht übersenden (s. u.), die wir bitten, in die Koalitionsgespräche einzubringen. Dabei halten wir uns an die Gliederung unserer Wahlprüfsteine.

Schreiben an Bündnis90/Die Grünen und CDU

März 2016
Ein neues Buch über Baden

„Die Geschichte Badens“
2., überarb. u. erw. Auflage. 2016
Wolfgang Hug
Konrad Theiss Verlag
ISBN 978-3-8062-3299-8

Die Geschichte Badens

März 2016
Landtagswahl 2016 - Fragen an die Parteien zu Baden

Zur Landtagswahl haben wir den Parteien Fragen zu Baden vorgelegt. Diese haben unsere Fragen beantwortet.
Die AfD hat nach der Pressekonferenz und der Veröffentlichung auf unserer Homepage geantwortet, so dass sie Kenntnis über die Antworten der anderen Parteien haben konnte. Zudem wurden die Fragen nicht vom Landesverband, sondern von den 4 Karlsruher Kandidaten beantwortet.
Die Fragen und die Antworten können Sie im Archiv in der Rubrik „Informationen“ einsehen, oder hier direkt darauf zugreifen:

AfD
Bündnis 90/Die Grünen
CDU
FDP
Die Linke
SPD

Februar 2016
Nachruf - Prof. Dr. Wolfgang Fritz

Wir trauern um unser langjähriges Vorstandsmitglied

Prof. Dr. Wolfgang Fritz

Als Westfale mit positiven Erfahrungen eines Bindestrich-Landes
mit vielen Zentren kritisierte er in unseren Gesprächen mit Reprä-
sentanten des Landtages und der Landesregierung den Stuttgarter
Zentralismus. Er forderte vor allem die Gleichberechtigung seiner
badischen Wahlheimat.

Mit Wolfgang Fritz verlieren wir einen treuen Freund und Mitstreiter.

Unsere Anteilnahme gilt seiner lieben Frau Renate.

Im Namen des Vorstandes
Prof. Robert Mürb, Harald Denecken, Dr. Hubert Keller

Januar 2016
Neues Buch über das Elsass

„Das Elsass verstehen“
Zwischen Normalisierung und Utopie
Pierre Klein
Editions Allewil Verlag
ISBN 979-10-93645-00-1
Das Elsass verstehen

Dezember 2015
Neue Bücher über Baden

„Baden Tag für Tag“
Heinrich Hauß
Rombach Verlag
ISBN 978-3-7930-5107-7
Baden Tag für Tag

„Das gibt es nur in Baden“
Matthias Kehle, Patricia Keßler
Silberburg Verlag
ISBN 978-3-8425-1411-9
Das gibt es nur in Baden“

„Lahrer Hinkender Bote 2016“
Der badische Kalender
Silberburg Verlag
ISBN 978-3-8425-1404-1
Lahrer Hinkender Bote 2016

Dezember 2015
Resolution zur Gleichbehandlung der Landesteile und dem Zentralismus

Auf unserer Mitgliederversammlung haben wir eine Resolution verabschiedet mit dem Thema:
Die Regionen im Land gleichermaßen und nachhaltig zu fördern und den bisherigen zentralistischen Staat endlich zu dezentralisieren!

Resolution

November 2015
Besuch der Majolika in Karlsruhe

Wir laden ein zu einem Besuch der Majolika Manufaktur
am 1. Dezember 2015 um 17:30 Uhr in Karlsruhe, Ahaweg 6-8
Treffpunkt ist der Verkaufsraum.

Der Vorsitzende der Majolika Stiftung, Herr Klaus Lindemann, wird uns begrüßen. Wir werden einen Rundgang durch die Manufaktur unter fachkundiger Leitung erleben und hinter die Kulissen des interessanten Betriebs blicken.

Aus organisatorischen Gründen ist die Zahl der Besucher begrenzt. Daher bitten wir um Anmeldung bei unserer Geschäftsstelle bis zum 28. November.

Anmeldungen bitte an: lv-baden@gmx.de

Majolika

Oktober 2015
Finanzierung der Universitäten

Entsprechend unserem aktuellen Bericht bestehen laut dem Haushaltsplan 2015/16 keine nennenswerten Unterschiede mehr in der Finanzierung der badischen und württembergischen Universitäten. Wir gehen davon aus, dass unsere bisherigen Aktivitäten mit dazu beigetragen haben.
Allerdings besteht noch ein Nachholbedarf bei den badischen Universitäten. Durch die Benachteiligung z. B. in dem Zeitraum 2003 – 20014 entstand eine Minderfinanzierung in Höhe von ca. 1,4 Mrd. €. Für die vorhergehenden Jahre ist nach unserer Einschätzung die Situation mindestens genau so schlecht.

Bericht – Finanzierung der Universitäten

September 2015
Regionalgruppe Freiburg - Kulturfest 2016

Unsere Regionalgruppe Freiburg plant für 2016 ein 5-tägiges Rhein übergreifendes Kulturfest. Die Planung ist schon sehr konkret und weit gediehen.

Die Badische Zeitung berichtete darüber.
Bericht Kulturfest

September 2015
Pressegespräch 2015

Am 4.9. hatten wir unser jährliches Pressegespräch. Themen waren u.a. Zentralismus, Polizeidichte, Kulturförderung und Finanzierung der Universitäten.

Eine ausführliche Information ist im Archiv unter Pressemitteilungen zu finden.
Pressegespräch 2015
Presseecho
BNN - Pressegespräch 2015
Badisches Tagblatt - Pressegespräch 2015

September 2015
Der "Spiegel" kennt nur Schwaben

Der Spiegel hat Finanzminister Wolfgang Schäuble als Schwabe bezeichnet. Weiterhin vertritt er die Meinung, dass wir hier im Südwesten alle Schwaben seien.
Der Schwarzwälder Bote berichtet darüber rückt diese schräge Meinung wieder gerade.

Der Spiegel kennt nur Schwaben

Juli 2015
Badenbrief 2/2015

Unsere aktuelle Mitgliederinformation finden Sie im Archiv.

Badenbrief 2/2015

Juni 2015
Freiburg - Erinnerung an Freiheitskämpfer

Im Jahre 1850 wurden vom preußischen Militär in Freiburg die 3 nachfolgend genannten Freiheitskämpfer hingerichtet.

Maximilian Dortu,
Friedrich Neff
Gebhard Kromer

Unter dem Motto
"Hat sich das Sterben für die Badische Revolution gelohnt?"
findet zu deren Gedenken am Ort der Hinrichtung eine szenische Aufführung statt.

Freitag, 31. Juli um 18:00 Uhr
Freiburg, auf dem ehemaligen Wiehrefriedhof
(jetziger Spielplatz Ecke Dreikönigstraße/Erwinstraße)

Interessenten sind herzlich eingeladen, an dieser Veranstaltung für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte teilzunehmen.

Juni 2015
Buch - Das Elsass verstehen

Pierre Klein hat sein Buch überarbeitet und als 2. Auflage herausgebracht:

Das Elsass verstehen:
Zwischen Normalisierung und Utopie
Geschichte, Sprachen, Kultur, Identität

Brochiert 259 Seiten - 12,5 x 20 cm
ISBN 979-10-93645-10-0 - 15€

Pierre Klein

Inhalt:
Kurze Politische Geschichte des Elsass/Kurze kulturelle Geschichte des Elsass/Elsässische kulturelle Bezugspunkte/Elemente einer gemeinsamen Kultur im Oberrhein/Kurze elsässische Sprachgeschichte/Der Sprachenstreit/Definition der regionalen Sprache/Der Rückgang der regionalen Sprache/Die Regression der regionalen Sprache/Vom französischen Identitätsaufbau/Über den Aufbau der elsässischen Identität/Man kommt nicht als Elsässer zur Welt/
Anlage 1: Strasbourg die Europäerin?
Anlage 2: Elsässisches Manifest
Anlage 3: Aufruf für eine Sprachcharta für das Elsass.

April 2015
Universitäten - Benachteiligung der Badischen Universitäten

Hinsichtlich der Finanzierung der der Universitäten in Baden-Württemberg haben wir den Zeitraum 2003 bis 2014 untersucht. Das Ergebnis zeigt, dass die Universitäten im Badischen Landesteil gegenüber den Universitäten im Württembergischen Landesteil benachteiligt werden. In dem betrachteten Zeitraum betrugen die Zuschüsse der Landesregung an die Badischen Universitäten je Studierendem jährlich ca. 11.100 € und an die Württembergischen ca. 13.000 €. An den Universitäten im Badischen Landesteil gab es 2012 ca. 92.000 Studierende und an den Württembergischen ca. 63.000.

Wir haben in einem Bericht die Situation dargestellt.
Universitäten - Bericht
Hinweis zum KIT

April 2015
Kultur - Benachteiligung des Badischen Landesteiles

Neben anderen Bereichen wird auch für kulturelle Einrichtungen im Badischen Landesteil weniger Geld von der Landesregierung zur Verfügung gestellt als für den Württembergischen Landesteil. Dies zeigt das Ergebnis unserer Auswertung der Landeshaushaltspläne der Jahre 2012 bis 2016.
Die Regierungsbezirke Karlsruhe und Freiburg decken weitgehend den Badischen Landesteil ab. Je Einwohner werden hier nur 142 € zur Verfügung gestellt, während dies im württembergischen Landesteil 157 € sind. Daraus ergibt sich ein Minderbetrag für den Badischen Landesteil von 74 Mio. €.

Wir haben in einem Bericht die Situation dargestellt.
Kultur - Bericht
Kultur - Anlage 1
Kultur - Anlage 2

April 2015
Baden zeigt Flagge

Badische Unternehmen zeigen Flagge, im wahrsten Sinne des Wortes. Der Verband der Badischen Wirtschaft (VBWi) verleiht das Qualitätsprädikat "Made in Baden".
Auf der Internetseite Werte in Baden (winbaden) werden badische "Macher in Baden" vorgestellt.
Wir haben beide Internetseiten verlinkt, bitte schauen Sie mal rein:

Unsere Linkliste
Verband der Badischen Wirtschaft
Werte in Baden

März 2015
Wilhelma - Wir alle finanzieren den Stuttgartern ihren Zoo

Stuttgart ist eine der reichsten Städte Deutschlands, aber die Stuttgarter lassen sich ihren Zoo von uns allen bezahlen.

Die Wilhelma ist der einzige staatliche Zoo in Deutschland. Er wird komplett mit unseren Steuergeldern finanziert. Das jährliche Defizit beträgt z. Zt. 8,4 Mio. €, Tendenz steigend. Hinzu kommen die Investitionen z. B. für das Affenhaus, sowie die Instandhaltungskosten. Die Städte Karlsruhe und Heidelberg müssen ihre Zoos selbst finanzieren.

Wir haben in einem Bericht die Situation dargestellt:
Wilhelma - Bericht
Wilhelma - Anlage 1
Wilhelma - Anlage 2
Wilhelma - Anlage 3

März 2015
Polizeidichte in Stuttgart

Auf der Homepage der Stadt Stuttgart kann man lesen:
"Stuttgart ist weiterhin eine der sichersten Großstädte Deutschlands. Dies belegen Fakten, wie die niedrige Zahl der Straftaten, aber auch das hohe Sicherheitsempfinden der Stuttgarter".

Dies kommt nicht von ungefähr, sondern Stuttgart hat die größte Polizeidichte in Baden-Württemberg. Sie ist in etwa doppelt so hoch wie in den übrigen Landesteilen.

Damit das Sicherheitsempfinden der anderen Baden-Württemberger ebenso hoch werden kann wie das der Stuttgarter, muss bei der Polizei kräftig nachgebessert werden. Laut der Polizeigewerkschaft fehlen in Baden-Württemberg 2.000 Polizeibeamte.

Hier ist eine Aufstellung über die derzeitige Polizeidichte:
Polizeidichte in Baden-Württemberg

März 2015
Verband zweisprachiges Elsass

Der Verband zweisprachiges Elsass lädt zu einer Tagung ein:
„Straßburger Begegnungen der Regional- oder Minderheitensprachen Europas“
18. u. 19. März 2015
Plenarsaal des Gemeinderates Straßburg

Programm und Anmeldung

März 2015
Gespräch mit dem Vorsitzenden der SPD_Landtagsfraktion

Am 6.3.2015 hatten wir ein Gespräch mit dem Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion Herrn Schmiedel. Dieses fand in Karlsruhe statt, im Haus der Regionen des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein.
Themen waren u. a.:
"Zentralistischer Staat oder Land der Regionen" verbunden mit Themen über die Benachteiligung des badischen Landesteils.
Polizeidichte, in Stuttgart ist die höchste Polizeidichte.
Wilhelma in Stuttgart, der einzige staatliche Zoo in Deutschland, der zudem einen jährlichen Zuschuss in Höhe von mehr als 8 Mio. € erhält, neben den Investionen für neue Anlagen und für Instandhaltungen.

Haus der Regionen

November 2014
Zweisprachiges Elsass

Im Elsass gibt es mehrere Vereine die sich für die Interessen des Elsass einsetzen, insbesondere für die deutsche Sprache. Um die Zweisprachigkeit zu fördern haben sie sich zum „Verband zweisprachiges Elsass“ zusammengeschlossen. Dieser hat in Baden bereits eine Schule initiert in der zweisprachig unterrichtet wird. Weitere Schulen sind geplant.

Verband zweisprachiges Elsass

November 2014
Resolution - Benachteiligung Badens

Auf unserer Mitgliederversammlung am 18.11.2014 haben wir eine Resolution verabschiedet. Wir nehmen damit die Landesregierung und den Landtag in die Pflicht, endlich den badischen Landesteil nicht mehr gegenüber dem württembergischen zu benachteiligen.

Resolution

November 2014
Verkehrsverbindungen ins Elsass

Wir setzen uns für die Trinationale Region Oberrhein ein, indem wir selbst aktiv sind und auch Aktivitäten anderer Organisationen unterstützen. Ein aktuelles Thema ist dabei der Nahverkehr im Raum Nordelsass – Südpfalz – Mittelbaden. Hierzu haben sich mehrere Organisationen zur Trans-Pamina zusammengeschlossen. Infos sind auf der Homepage von Trans-Pamina zu finden.

Trinationale Metropolregion Oberrhein
TANS-PAMINA
ÖPNV ohne Grenzen

Oktober 2014
SWR 1 Hitparade 2014

Im Oktober hat der SWR 1 die alljährliche Hitparade veranstaltet. Das Badnerlied hat dabei unter 2000 Titeln den 53. Platz belegt. Dies ist eine deutliche Verbesserung gegenüber 2013, damals belegte es den 82. Platz.

Rangliste aller Titel

Oktober 2014
Kalender - Lahrer hinkender Bote 2015

Der Kalender „Lahrer hinkender Bote“ erscheint seit 1799. Nun liegt die Ausgabe 2015 vor. Der Kalender ist ein interessanter Begleiter für das ganze Jahr und bestens als badisches Geschenk geeignet. Er kostet 8,50 € und ist erhältlich im Buchhandel, beim Verlag und unserem Shop-Mitglied Fahnen-Staeb.

Lahrer hinkender Bote
Fahnen-Staeb

September 2014
Leo Wohleb

Der ehemalige Staatspräsident des Landes Baden (Südbaden) war während seiner Amtszeit und auch danach Verunglimpfungen ausgesetzt. Er war ein Gegner des Zusammenschlusses von Baden und Württemberg. Im März 1955 verstarb er. Selbst nach seinem Tod bis heute wird immer wieder versucht ihn zu verunglimpfen.
Der neuerliche Angriff zielt auf die Umstände seines Todes. Gestartet wurde die Aktion von der schwäbischen Presse, der SüdwestPresse Ulm. Verbreitet wurde es von der dpa und zwar vom Landesdienst Südwest für Baden-Würtemberg in Stuttgart, dpa/lsw. Aufgegriifen wurde das Thema u. a. von der FAZ und, kaum zu glauben, von der Badischen Zeitung und dem Mannheimer Morgen.
Durch das Eingreifen von Historikern konnte die Verbreitung gestoppt und die Unterstellung widerlegt werden.

In diesem Artikel ist die Unterstellung aufgeführt:
Badische Zeitung 20.8.2014
Mit diesem Artikel erfolgte die Zurücknahme:
Badische Zeitung 5.9.2014
Hier ein Leserbrief dazu:
Badische Zeitung 17.9.2014 Leserbrief

August 2014
Information der Medien

Auch in diesem Jahr haben wir wieder schriftlich die Medien über Themen informiert die uns besonders wichtig sind. Ergänzend dazu haben wir in einer Gesprächsrunde die Themen näher erläutert und Fragen dazu beantwortet.
Themen waren u. a. der Zentralismus der Landesregierung der auch von der derzeitigen Regierung unter MP Kretschmann fortgesetzt wird, das SWR Sinfonieorchester Baden-Baden/Freiburg und die Wilhelma in Stuttgart.

Schriftliche Information der Medien
BNN-Artikel

Juli 2014
Genossenschaftsverbände

Der badische und württembergische Genossenschaftsverband haben 2008 fusioniert. Anfangs gab es je einen Verwaltugssitz in Karlsruhe und Stuttgart. Nun soll die Verwaltung in Stuttgart konzentriert werden. Wir Badner bleiben wie immer in solchen Fällen auf der Strecke.

Wir haben über den Raubzug der Schwaben eine kleine Dokumetation erstellt, sie befindet sich im Archiv in der Rubrik Informationen.

Dokumentation über den aktuellen Raubzug

Februar 2014
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg

Der SWR unterhält 2 Orchester. Das Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg sowie das Radiosinfonieorchester Stuttgart. Der SWR möchte nun die beiden Orchester fusionieren mit Sitz in Stuttgart. Südbaden würde damit eine hochkarätige kulturelle Einrichtung verlieren.
Die Freunde u. Förderer des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden u. Freiburg e. V. möchten das Orchester erhalten. Möglich wäre dies über eine Stiftung.
Auch wir sind für den Erhalt des Orchesters und unterstützen die Bemühungen zu dessen Erhalt.

Infos zum Thema:
Freunde und Förderer
Stiftungskonzept

Januar 2014
Gespräch mit der SPD-Landtagsfraktion

Mit dem Ministerpräsident sowie allen Fraktionen des Landtages führen wir regelmäßig Gespräche über die Situation des badischen Landesteiles in Baden-Württemberg. Hierbei weisen wir u. a. auf Sachverhalte hin, die nach unserer Meinung eine Korrektur erfordern.
Zuletzt war die Landtagsfraktion der SPD, mit dem Fraktionsvorsitzenden Herrn Schmiedel, zu Gast bei uns im "Haus der Region" in Karlsruhe.

Gespräch mit der SPD-Landtagsfraktion

November 2013
Ein neues Buch - Luise von Baden

"Luise von Baden" - Die vergessene Mutter des Roten Kreuzes -
Kurt Bickel
ISBN 978-3-00-036736-6, 64 Seiten, 9,80 €
Herausgeber: DRK-Kreisverband Karlsruhe

Luise von Baden

November 2013
Resulution zum Zentralismus der Landesverwaltung

Auf unserer Mitgliederversammlung haben wir eine Resolution zum Thema Zentralismus der Landesverwaltung beschlossen.

Die Resolution und die Presseinformation dazu finden Sie im Archiv.

Resolution
Presseinformation

September 2013
Presseinformation 2013 - Unterschätzt Stuttgart Baden?

Im Monat August hatten wir ein Gespräch mit Pressevertretern. Hierbei hatten wir Gelegenheit ausführlich über aktuelle Themen zu informieren. Die Unterlagen dazu haben wir weiteren Medien zur Verfügung gestellt, u. a. auch der dpa. Das Echo war gut, in mehreren Ausgaben wurde darüber berichtet, auch im Internet bei Focus, T-Online und Arcor.

Wesentliche Punkte unserer Information waren das Steueraufkommen, die Benachteiligung bei der Städtebauförderung und der Zuschüsse für die Universitäten. Da anscheinend in der Landesregierung die Größe Badens heruntergespielt wird oder falsche Vorstellungen darüber bestehen haben wir auch darüber informiert. Demnach leben im badischen Landesteil 42,5 % der Einwohner Baden-Württembergs. Der Unterschied zum württembergischen Landesteil ist somit gering.

Unsere Presseinformation und die Anlagen dazu haben wir in das Archiv dieser Homepage gestellt.
Presseinformation
Anlagen zur Presseinformation

Auch die Stuttgarter Zeitung berichtete über unsere Information. Daraufhin gab es mehrere typisch schwäbische Leserkommentare. Ein Badner rückte mit seinem Kommentar die Fakten wieder zurecht.
Bericht in der Stuttgarter Zeitung
Leserkommentare dazu
Stellungnahme eines Badners zu den Leserkommentaren

August 2013
Ein neues Buch über Baden

„Karl Wilhelm und sein Traum von Karlsruhe“
Der Gründer Karlsruhes und seine Zeit
ISBN: 978-3-938047-66-8
Borchardt-Wenzel, Annette

Weitere Informationen

September 2012
Badische Landkarte

Es gibt wieder eine badische Landkarte. Baden in seinen historischen Grenzen i. M. 1:365.000. Es ist eine Straßenkarte mit aktuellem Stand. Auf der Rückseite sind alle Orte aufgelistet, die sich auf der Karte befinden, mit Angabe des Planquadrates.
Herausgeber ist unser Unternehmensmitglied FAHNEN-STAEB in Freiburg. Sie kann auch von dort bezogen werden. Auch verschiedene Buchhandlungen haben sie inzwischen im Sortiment.

Badische Landkarte

Juli 2012
Ein Büchlein über das Badnerlied

„Das Badnerlied - Geschichte und Geschichten"

Dies ist ein nettes Büchlein kompetent verfasst, informativ und unterhaltsam.

ISBN 978-3-8425-1197-2
Franz Schüssele, Waltraud Linder-Beroud

Weitere Informationen

Juli 2012
SWR Rundfunkorchester - Petition

Die Landesvereinigung unterstützt diese Aktion.

Sagen Sie „Nein“ zum Kulturabbau!

Der SWR hat radikale Sparmaßnahmen bei seinen beiden Orchestern angekündigt. Sowohl das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart als auch das Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg sind hierdurch in ihrer Existenz bedroht. Schon bald sollen verbindliche Entscheidungen getroffen werden.

Wir, die Fördervereine und Freundeskreise der beiden Orchester und der Landesmusikrat Baden-Württemberg lehnen dieses Vorhaben ganz entschieden ab! Wir wenden uns gegen einen weiteren und irreversiblen Kulturabbau. Wir fordern, beide Orchester zu erhalten - an ihren Standorten und mit ihrem hohen künstlerischen Niveau.

Der SWR muss deutlich machen, dass er gewillt ist, den verfassungsrechtlich gebotenen Kulturauftrag des öffentlichen Rundfunks so wie bisher zu erfüllen.

Bundestagspräsident Norbert Lammert sagt dazu: "Mich überzeugt diese Art der Sparbemühungen überhaupt nicht, weil es einmal mehr die Suche nach Einsparungsmöglichkeiten genau in dem Bereich ist, der die Gebühren rechtfertigen könnte... Ich fürchte, dass die Anstalten zunehmend dabei sind, den Ast abzusägen, auf dem sie selbst sitzen." (Badische Zeitung, 15.03.12)

Kämpfen Sie mit Ihrer Unterschrift gegen den drohenden Kulturabbau!
Unterstützen Sie unsere Forderung, die SWR-Klangkörper zu erhalten!

Hier kann man unterschreiben

Juli 2012
Ein neues Buch über Baden

„Nur ein Blick auf Baden“
ISBN-10: 3777447110 , ISBN-13: 978-3777447117
Bernhard Prinz von Baden, Christof Graf Douglas

Weitere Informationen

Juni 2012
Badische Landtagsprotokolle

Die Badische Landesbibliothek digitalisiert die Protokolle des Badischen Landtags aus den Jahren 1819-1933, also von den Anfängen bis zum Ende des freien Parlamentarismus. Die mehr als 600 Bände – einschließlich aller Beilagen und Register ca. 300.000 Seiten – werden schrittweise ins Netz gestellt. Damit wird ein Kernstück der besonders fortschrittlichen badischen Parlamentsgeschichte weltweit zugänglich gemacht.

Pressemitteilung
Rede des Landtagspräsidenten
Digitale Sammlungen
Drucke (u. a. Landtagsprotokolle)

Juni 2012
Neue Badnerliedversion

In unsere Badnerliedsammlung haben wir eine weitere Version aufgenommen, und zwar auf Englisch. Sie stammt vom „King of Baden“ und befindet sich auf einer CD die von Fahnen Staeb herausgegeben wurde. Er hat uns diese Version zur Verfügung gestellt.

Hymn of Baden
Fahnen Staeb

Februar 2012
Neue Badnerliedversion

In unsere Badnerliedsammlung haben wir eine weitere Version aufgenommen. Passend zur Fastnachtszeit von einer Gggemusik und zwar aus Umkirch.

Hört mal bitte rein unter Badnerlied-Musik oder direkt hier:
Gugge-Badnerlied
Schaut auch bitte mal bei den Umkircher Guggemusikern vorbei:
Gugge Umkirch

Oktober 2011
Ein neues Buch über Baden

„Kleine Geschichte Badens“
Annette Borchardt-Wenzel
Verlag Friedrich Pustet
ISBN 978-3-7917-2365-5

Das Buch

September 2011
Unwetter-Warndienst des BGV

der BGV bietet seinen Kunden einen Unwetter-Warndienst an. Unsere Mitglieder können diesen kostenlos nutzen, sofern sie bereits Kunde beim BGV sind oder einen neuen Vertrag abschließen.

BGV Unwetter-Warndienst